Home

Flexifoam

Produktbeschreibung
FLEXIFOAM ist ein gebrauchsfertiger, einkomponentiger, selbstexpandierender und sehr elastischer Polyurethanschaum.
Produkteigenschaften
- Ca. 3x flexibler als herkömmlicher Montageschaum(s. Prüfbericht 10535276 ift, Rosenheim)
- Selbst hohe Bauteilbewegungen werden dauerhaft und nachhaltig absorbiert, wodurch Schaumabrisse oder Haarrisse – und damit reduzierte Wärme- u. Schalldämmung sowie Wassereintritt in die Fuge vermieden werden.
- Winddicht
- Bis -10°C zu verarbeiten
- Hervorragende Formstabilität, d.h. geringer Volumenschwund und nur geringe Nachdehnung sobald die Aushärtung abgeschlossen ist
- Sehr emissionsarm – EC1 PLUS R lizensiert
- Ausgezeichnete Haftung auf fast allen Bauuntergründen (außer PE, PP, PTFE und Silicone)
- Höhere Schall- und Wärmedämmung als Mineralwolle, Kork und Fiberglas
- Hervorragende Montageeigenschaften, da durch die Dosierpistole und die geringe Expansion exakt und sehr sparsam zu dosieren
- Schnelle Durchhärtung
- Beständig gegen eine Vielzahl von Lösemitteln, Farben, Chemikalien, Öl und Benzin
- Lösemittelfrei
- Alterungsbeständig, unverrottbar, schimmel- und fäulnisbeständig, aber nicht UV-beständig
- Wasserfest (nicht wasserdicht),d.h. nicht geeignet zum dauerhaften Einsatz unter Wasser
- Kann nach Aushärtung überputzt, -strichen und -klebt werden
- Kostenloses, einfaches und vollständiges Recycling dank dem P.D.R.-System
- RAL-Gütezeichen für Fugendichtungskomponenten- und -systeme
Anwendungen
- Ausschäumen der Funktionsebene von Fenster- und Türrahmen nach EnEV, DIN 4108-7 und RAL-Montagerichtlinien im ift-geprüften SOUDAL WINDOW SYSTEM (SWS)
- Dauerhaftes, elastisches Ausschäumen von Anschlussfugen und Hohlräumen im Steildachbereich, z.B. Anschlussfugen an Giebel, Pfette, Traufe, Sparren, Gauben, Dachfenstern, -Ausstiegen sowie Rohrdurchführungen für die Frisch- und Abluft.
- Ausschäumen von allen Bauanschlussfugen mit hoher Bewegungsaufnahme, z.B. Dachausbauten, Rohrdurchführungen, Rollladenkästen, Fensterbänke, etc.
- Dämmen und Isolieren im Kühlwagen- und Kühlraumbau, Heizungs-, Apparate- und Caravanbau sowie bei der Elektroinstallation
Verarbeiting
Vor Arbeitsbeginn angrenzende Flächen zum Arbeitsbereich vor Verschmutzung schützen. Verformbare Bauteile, z.B. Fensterbänke oder Türzargen ausreichend fest fixieren. Dose fest auf das Pistolengewind eaufschrauben und Dose mit Pistole unten ca. 20x kräftig schütteln, damit sich der Doseninhalt gut vermischt und die Schaumqualität optimiert wird. Mit Stellschraube der Pistole den Schaumstrang einstellen und dann den Schaum mittels Drücker gleichmäßig ausschäumen. (Je leerer die Dose wird, desto weiter ist die Stellschraube aufzudrehen.) Bei längeren Unterbrechungen ist das Schütteln zu wiederholen. Fugen bzw. Hohlräume nur zu ca. 2/3 ausschäumen, da der
Schaum noch aufgeht. Hohlräume von der tiefsten Stelle her
ausschäumen. Größere Hohlräume in mehreren Schichten von max.40mm Dicke ausschäumen. Hierbei zwischenfeuchten und vor der nächsten Schicht ca. 5 Minuten warten. Entleerte Dosen sofort von der Pistole schrauben, durch eine neue Dose ersetzen, schütteln und eine kleine Menge Schaum ausschäumen. Stellschraube wieder zudrehen. Der Schaum kann sonst in der Pistole aushärten. Überstehenden, vollständig ausgehärteten Schaum mit einem scharfen Messer wegschneiden.
Verarbeitungstemperatur:
+5ºC bis +35ºC (Haftflächentemperatur)
-10°C bis +40°C (Umgebungstemperatur)
+5°C bis +30°C (Dosentemperatur)
Optimal = ca. 20°C
Bei Bedarf Dose im kühlen bzw. warmen Wasser langsam auf die optimale Temperatur bringen.
Reinigung: mit PISTOLEN- & SCHAUMREINIGER oder SWIPEX vor Aushärtung, danach mit PU REMOVER oder mechanisch entfernbar
Reparaturmöglichkeit: mit FLEXIFOAM
Bemerkungen
Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte dem technischen Datenblatt.
Hinweise
Produkte, die mit dem GEV-Zeichen EMICODE® EC1PLUS als “sehr emissionsarm” gekennzeichnet sind, bieten größtmögliche Sicherheit vor Raumluftbelastungen, Gesundheitsschutz und hohe Umweltverträglichkeit - www.emicode.de